Impulstage 2017

- für Investoren, Projektentwickler und Planer

Düsseldorf, 25. September 2017 – Am 18. Oktober 2017 und 15. November 2017 finden in Düsseldorf die BIB-Impulstage statt. Auf der Veranstaltung erhalten Investoren, Projektentwickler und Planer einen kompakten Überblick, wie digitalisierte Prozessabläufe zu mehr Effizienz und Transparenz führen.


Auf den Impulstagen geben die Referenten den Teilnehmern Einblicke in digital erstellten Gebäudemodellen und welche Vorteile auf verschiedenen Prozessebenen dadurch entstehen.
Auf den Impulstagen geben die Referenten den Teilnehmern Einblicke in digital erstellte Gebäudemodelle und welche Vorteile auf verschiedenen Prozessebenen dadurch entstehen. (Abb.: BIB GmbH)

Die BIB GmbH greift mit den Impulstagen eine Thematik auf, die immer wichtiger wird, da die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche kontinuierlich voranschreitet. Dies gilt z.B. verstärkt für das Bundesland Nordrhein-Westfalen, das laut seinem Koalitionsvertrag, bei der Digitalisierung eine Vorreiterrolle übernehmen möchte.

 

Die Digitalisierung eröffnet vielfältige Chancen, um Planungs- und Controlling-Prozesse effizienter zu gestalten und dadurch die Rentabilität der Immobilien zu steigern. Dabei geht es nicht nur um die Vorteile des modellbasierten Arbeitens. Denn auch im Projektcontrolling oder in der Kommunikation mit Kunden stecken über digitalisierte und effizient organisierte Prozesse große Erfolgspotenziale. 

 

Und genau da setzen die Impulstage an und zeigen entsprechende Lösungsansätze auf. „Die Teilnehmer erhalten wertvolle Anregungen, wie sie ihre digitale Strategie optimieren und zukunftssicher weiterentwickeln“, erklärt Stefan Hohnen, Leiter Kundenberatung und BIM-Management bei BIB GmbH.


Das Themenspektrum der Impulstage ist breit gefächert. Es reicht von neuen Ansatzpunkten im Umgang mit Projektrisiken bis hin zur Einführung von BIM. Insbesondere die Digitalisierung der Prozesse wird dafür sorgen, dass die an einem Immobilienprojekt Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks an einem gemeinsamen digitalen Datenmodell zusammenarbeiten werden.


BIM wird immer mehr zur Realität

Vor dem Hintergrund der Vorgaben des NRW-Koalitionsvertrages ist es nur eine Frage der Zeit, wann BIM zur Pflicht wird – zu groß sind die Vorteile, die diese Methode mit sich bringt. Erst digital, anschließend real bauen – durch diese Vorgehensweise werden sich Kosten- und Zeitpläne deutlich besser in den Griff bekommen lassen und so zum Standard am Bau werden.

 

Laut einer aktuellen BIM-Studie der BauInfoConsult unter Architektur- und Ingenieurbüros sowie großen Mittelständlern am Bau, können je sechs von zehn BIM-Anwendern von sinkenden Arbeits- und Bauwerkskosten berichten. Auch in Bezug auf die Fehlerkosten scheint die Verwendung von BIM das damit verbundene Versprechen auf effizientere Projekte einzulösen: So berichten mehr als zwei Drittel der Nutzer von sinkenden Fehlerkosten durch BIM.


Im BIM-Kompetenzzentrum in Düsseldorf finden die BIB-Impulstage statt. (Abb.: Interboden GmbH & Co. KG)
Im BIM-Kompetenzzentrum in Düsseldorf finden die
BIB-Impulstage statt. (Abb.: Interboden GmbH & Co. KG)

Zwei Termine in zentraler Lage

Es stehen zwei alternative Termine zur Auswahl. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist das BIM-Kompetenzzentrum in Düsseldorf, das sich in zentraler Stadtlage im Quartier „LeFlair“ befindet. Hier nochmal alle wichtigen Eckdaten auf einen Blick:

Termine: 18. Oktober und 15. November 2017
Beginn:   17:00 Uhr
Ort:          BIB GmbH (Niederlassung Düsseldorf), 
                Marc-Chagall-Str. 2, 40477 Düsseldorf

Programm und Anmeldung finden Sie unter
www.bib-gmbh.de/impulstage-digitalisierung

 

 


 
 
Kontakt