BIM4You

überzeugt im ARCHICAD-Praxistest

Offenburg, 30. November 2018 - Wie gut lassen sich Modelldaten aus ARCHICAD in ein Programm zur Mengen- und Kostenberechnung übernehmen? Um dies zu klären, wurden mehrere Lösungen einem Praxis-Test unterzogen, bei dem BIM4You mit sehr guten Ergebnissen überzeugen konnte.


(Abb.: MemoriesStocker / Shutterstock.com)

Um zu belegen und zu dokumentieren, wie das Modell aus ARCHICAD am besten zur Mengen- und Kostenberechnung herangezogen werden kann, hat Graphisoft zusammen mit verschiedenen Softwareanbietern einen umfangreichen Test durchgeführt.

Dabei sollte das Modell nicht nur für die Erstellung der Pläne, sondern auch für die Mengenberechnung genutzt werden.

Beim Test wurden folgenden Gewerke ausgewertet:
• Rohbau
• Türen und Fenster
• Estrich und Bodenbeläge
• Gipskartonarbeiten


Vorgehen beim Test

Zu allererst wurde das Gebäude traditionell per Hand berechnet, um den Vergleichswert zu bekommen, den man erwartet, wenn man den „normalen“ Weg geht. Im zweiten Schritt wurden alle Mengen in ARCHICAD direkt mit der Interaktiven Auswertung berechnet.

Der dritte Schritt bestand aus der Berechnung der Werte in Solibri, nachdem das Modell mittels IFC übergeben wurde. Solibri berechnet die Werte zum großen Teil eigenständig aus den Geometrien.

Abschließend wurde das Modell in die anderen Softwarelösungen übertragen, dort ausgewertet und mit diesen Werten verglichen. Der Test wurde zeitgleich mit den Programmen verschiedener Hersteller durchgeführt. Eines davon war BIM4YOU von der BIB GmbH, die zur BRZ-Gruppe gehört. Die Übergabe erfolgte per IFC.


Wie hier abgebildet beim Rohbau sind die BIM4You-Ergebnisse fast identisch mit den manuell ermittelten.
(Abb.: BIB GmbH)

Beeindruckende Ergebnisse

Zur Berechnung von Mengen und Kosten aus dem BIM-Modell, muss es bestimmte Richtlinien folgen, die sowohl die korrekte Darstellung liefern als auch brauchbare Mengen ergeben. Auf ARCHICAD21 basierend hat Graphisoft Modellierungsregeln entwickelt, die beides sicher stellt.

Die Modellierungsrichtlinie erläutert mit welchen Werkzeugen und Klassifizierungen die einzelnen Bauteile und Detailpunkte modelliert werden müssen, um ein Modell zu erhalten, was auch in den anderen Programmen weiter verwendet werden kann.

Der Vergleich der Softwarelösungen brachte in allen Fällen sehr gute Ergebnisse. Es kam im Test größtenteils zur exakten Übereinstimmung bzw. zu nur geringfügigen Abweichungen im Vergleich zur manuellen Methode (Siehe Abbildung rechts zu den “Testergebnissen Rohbau BIM4You”). Die allermeisten Positionen entsprachen genau dem erwarteten Wert.


Gratis-Webinar zu Open-BIM mit ARCHICAD und BIM4You


Auf diesen Praxistest aufbauend, bieten Graphisoft und die BIB GmbH am 14. Dezember 2018 von 10 bis 11 Uhr ein kostenfreies Webinar an. Darin wird gezeigt wie Modelle in ARCHICAD aufgebaut und korrekt in BIM4You übernommen werden können.

Mit einem Klick gelangen Sie zur Anmeldung für das Webinar.


Pressekontakt

Sie haben noch Fragen oder benötigen Pressematerial? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.


Dipl.-Volksw. Panagiotis Koukoudis
Marketing Manager
Unternehmenskommunikation

BIB GmbH
Marc-Chagall-Straße 2
40477 Düsseldorf

Tel.: +49 211 984687-70
E-Mail: pkoukoudisnoSpamPlease@bib-gmbh.de

 
 
Kontakt